Jeden Dienstag in der Sommerzeit, und wenn es das Wetter zulässt, startet unsere SUP-Trainingsgruppe um 18:30 vom Bootshaus des BWB.

Mittlerweile 10-15 aktive SUP-Fahrer trainieren unter Anleitung unseres Trainers und SUP-Referent des DKV, Olaf Schwarz, auf dem Rhein oder je nach Wasserstand auch auf der Sieg. Bei entsprechend starkem Wind oder Welle ist das Befahren schon eine Herausforderung, hinzu kommt der rege Schiffsverkehr, also nicht unbedingt für Anfänger geeignet.

Über Gäste freuen wir uns natürlich immer, denn in der Gruppe macht es am meisten Spaß.

Für Anfänger werden separate Kurse angeboten, bitte meldet Euch hierfür bei
Olaf Schwarz, Tel. 0228-39059977 oder Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ahoi Mike

 

Und hier noch ein paar Bilder

MaxiSUP

SUP-Treff 07/16

SUP-Impressionen

„Vom Bootshaus zum Kölner Dom“ am 24.07.2016


Wir wollen mal von unserem Bootshaus flussabwärts nach Köln fahren und uns dabei die schöne Skyline von Wesseling und Köln vom Wasser aus ansehen. Die Strecke ist ca 30 km lang, also eine bequeme Tagestour. Mitpaddeln können alle die sich diese Strecke zutrauen, egal ob im Zehner, Einer, Zweier oder auf den SUP.

Strecke: Vom Bootshaus zur 1. Pause auf halber Distanz (Panzerrampe in Sürth, linke Rheinseite), dort gibt es Getränke vom Verein. Dann weiter bis Ausstieg unter der Zoobrücke Köln, rechte Rheinseite. (Navi: Parkplatz Köln- Zoobrücke , Sachsenbergstr)

Für Verpflegung und Getränke muss sich jeder selbst versorgen.
Abfahrt: 11 Uhr, also bitte vorher kommen und Boote klar machen, damit wir auch um 11 Uhr pünktlich ablegen können.

Ich bitte alle die mitfahren wollen sich bei mir bis Freitag 22.07.16 telefonisch 0171-7490142, oder per Mai (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anzumelden, da wir je nach Anzahl der Teilnehmer die Fahrzeuge und Hänger schon einen Tag vorher nach Köln zum Ausstieg bringen wollen. Leider steht uns unser Vereinsbus wegen der Teilnahme zur Junioren-Weltmeisterschaft in Österreich nicht zur Verfügung.

Wir hoffen auf rege Teilnahme

Gruß und Ahoi
Mike

 

Ganz versteckt im Wald und direkt am Edersee, hat der DKV, unser Dachverband, ein lauschiges Plätzchen für uns Kanuten gefunden.

In absoluter Ruhe und weit ab vom Strassenlärm verbrachten 11 Blau-Weiße dort ein paar sonnige Tage. Unser Wanderwart Stephan hatte zwei sehr schöne Abschnitte zum Paddeln auf der Eder ausgesucht. Den ersten Tag von Frankenberg-Schmittlotheim, den zweiten Tag von Mehlen-Fritzlar. Jeweils rund 20 km. Und wie es sich für Kanuten gehört, ließen wir die schönen Tage abends in froher Runde, bei einem kühlen Bier ausklingen.

Nochmals vielen Dank an Stephan für diese gelungene Tour, mit der Emphehlung zur Wiederholung.

Ahoi
Peter Roßner

Bilder von dieser Tour

 

 

 

Beim internationalen Lost Mills Rennen über die versunkenen Mühlen des aufgestauten Brombachsee in der Nähe von Nürnberg, konnte Ole sich in der internationale Weltelite des SUP Sports etablieren.

Im Sprint über 200 Meter erreichte Ole als bester Deutscher den hervorragenden achten Platz. Mit nur 2 sek. Rückstand auf Conner Baxter, der extra aus Hawaii angereist war und sich den Sieg in 53,12 sek. erkämpfte.
Nach ausgiebigem Pastaessen inkl. eines sehr großem Eisbechers zum Nachtisch waren die Speicher für den kommenden Tag und die 18 km Langstrecke wieder gefüllt.

Von Beginn an in der Verfolgergruppe mitfahrend, musste Ole am Ende dem hohen Tempo noch etwas Tribut zollen, belegte aber einen tollen 27. Platz und war damit drittbester Deutscher unter den knapp 150 Startern aus 27 Nationen von 6 Kontinenten.
Als erster erreichte Michael Booth aus Australien nach 1 Stunde und 50 Minuten das Ziel. Ole benötigte nur 7 Minuten länger.

 

Weitere Infos unter: http://www.lostmills.com

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 OleLM1 OLE LMII 

 

Bild I: Ole im Langstreckenrennen über 18 km bei der Zwangsportage
Bild II: Ole beim 200 Meter Sprint.

 

Die Altmühl ist ein linker Nebenfluss der Donau. Im Oberlauf mäandert die Altmühl bis Treuchtlingen durch eine Wiesenlandschaft. Ab Treuchtlingen bzw. ab Pappenheim durchfliesst sie eine traumhaft schöne Landschaft. Und so machten Regina, Walter, Rolf und ich uns auf den Weg, eine Woche lang durch diesen eindrucksvollen Naturpark zu paddeln. Gestartet sind wir in Trommetsheim, oberhalb von Treuchtlingen. Es begrüßte uns ein Wiesenbach, der dort gerade mal eine Bootslänge breit ist. Und zu unserem Erstaunen befanden sich auf dieser Strecke Hinweisschilder wie der Flussverlauf ist, damit man sich nicht verfährt. Auf der gesamten Strecke von Trommetsheim bis Kinding hat man für uns Kanuten hervorragende Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten geschaffen. Nicht zu vergessen ist auch die Gastronomie. Super Küche, lecker Bier, alles stimmte. Viel zu schnell ging diese insgesamt rund 90km lange Tour zu Ende. Nach unserem Abschied von der Altmühl in Kehlheim war uns klar: Wir fahren dort wieder hin!

Ahoi,
Peter Roßner

 

Hier gibts ein paar Bilder

 

 

 

IMG 0038

Es war einmal eine Gruppe wackerer Paddler im Alter von 17 Monaten bis über 69 Jahre, die auszog, um über Pfingsten von Diez aus auf BWB-Familientour die wilde, wilde Lahn zu erkunden. Mit Mann und Maus – oder auch Kind und Hund – machten sich 19 Blau-Weiße um Wanderwart Stephan Eich am Freitagnachmittag bei Sonnenschein auf. Im Gepäck alles, was man zum Campingleben und für die Bootstour braucht, inklusive blau-weißen Wimpeln, Vereinsfahne, Lichterketten und Kühlschrank.

Auf dem Campingplatz Oranienstein angekommen, bauten alle blitzschnell ihre Behausungen auf. Und was da so alles zum Vorschein kam: zum Beispiel das Hightech-Home von Norbert mit dem eingängigen Namen „2 Seconds Easy Fresh & Black Wurfzelt“. Einmal auf die Wiese geschmissen, verspricht es, dank Anti-Sonnenhitze-Spezialbeschichtung immer frisch und kühl zu bleiben. Das Versprechen hat es gehalten – aber ob das vielleicht doch eher daran lag, dass der von den Meteorologen vorhergesagte Temperatursturz nicht lange auf sich warten ließ, muss bei der nächsten Familientour geklärt werden. Interessant auch die Dimension von Ullis „Villa Magna“ – ein Riesen-Zelt, in dem man das Feldbett hätte suchen müssen, hätte Ulli es nicht so schön mittig gestellt und nicht auch noch zum Amüsement der hartgesottenen Camper Walter und Peter ein Moskito-Netz drumherum drapiert.

Wie auch immer: Früher oder später konnten sich alle – auch Jens, der eine Weile mit einer platten und plattbleibenden Luftmatratze kämpfte – den schönen Dingen des Lebens zu widmen: essen, quatschen und spielen. Während die einen – die Jüngeren – auf dem campingeigenen Fußballplatz deutlich machten, dass sie nicht nur gut paddeln können, philosophierten die anderen – die Älteren – am Grill beim ein oder anderen Bierchen über Gott und die Welt. Und weil es irgendwann schattig und feucht wurde, zogen sie zu später Stunde samt Grill in die Pavillons - dann auch Räucherbude genannt – um.

Am Pfingstsamstag ging es nach einem gemütlichen Frühstück und den ersten und einzigen Schauern des Tages nach Runkel, dem Einstiegsort für die 17-Kilometer-Tour dieses Tages. In Kajaks und dem Zehnercanadier paddelten alle vorbei an der mittelalterlichen Burg Runkel, der berühmten Lahnbrücke und Schloß Schadeck, um in Dietkirchen – im Fährhaus der charmanten Leni – Mittagspause zu machen. Gestärkt mit Bockwurst und Graubrot passierten sie wenig später die Domstadt Limburg, um am Nachmittag rechtzeitig zur Bundesliga-Übertragung und Grillzeit – das sind die wesentlichen Dinge des Lebens – wieder auf dem Campingplatz zu sein. Es wurde ein noch längerer und noch schattigerer Abend.

Die Pfingstsonntagstour führte dann direkt vom Zeltplatz nach Balduinstein. Eine neun Kilometer lange Strecke, die Ulli und Julian sogar wieder zurück gepaddelt sind – manche kriegen halt nicht genug vom Wasser... Die Anderen erkundeten derweil am Nachmittag Diez per Pedes, bevor es am Abend zum gemeinsamen Essen in die Gaststätte am Campingplatz ging. Und da endlich gab es auch das sehnlichst erwartete Konzert von und mit Peter. Wer noch in dessen Genuss kommen möchte: Viele Lieder und Videos davon sind auf der Homepage!

Am Montag passierte dann nicht mehr viel, außer dem Zusammenpacken nach dem Frühstück. Bis 12 Uhr musste der Platz geräumt sein, überpünktlich (5 nach 12) waren die Blau-Weißen weg und die gelungene Familientour nach dem Abladen um 15 Uhr am Bootshaus dann auch vorbei... 

 

 

Bilder


Herbstfahrt vom 30.09.16 - 2.10.16 nach Beverungen an die Weser.

 

Unser Wanderwart hat für 2016 noch eine weitere Tour in 2016 vorgesehen. 
Hier folgen jetzt ein paar Details zu diesem Event:

 

Vereinsgelände des WSV-Beverungen mit allgemeinen DKV-Gebühren für die Übernachtung.(DKV-Ausweis mitbringen, um Vergünstigungen auch erhalten zu können) Es gibt einen Campingplatz,aber auch die Möglichkeit der Zimmerübernachtung (ca. 15,00 €) oder ein Matratzenlager,(ca. 6,00 ,€).

 

Geplant ist die Anreise Freitag-Nachmittag (ca.250 km)
Samstag und Sonntag paddeln auf der Weser, allerdings schon Rückreise am Sonntag nach dem Paddeln, um dem Rückreiseverkehr Montag (Feiertag) aus dem Weg zu gehen.

 

Bei Interesse sollen sich die Vereinsmitglieder bei mir anmelden.
Zwecks Zimmerreservierung Anmeldung beim Pächter der Unterkunft bis zum 28.08.16.

 

Stephan Eich: 0228 / 450886 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Adresse:
WSV Beverungen
Herrstellerstr. 51
37688 Beverungen
Tel.: 05273 / 5335 und 01608523951

 

Ein fittes Trüppchen von jung gebliebenen Damen des BWB , treffen sich jeden Montag um 20 Uhr in der Sporthalle der Bernhardschule in Bonn- Auerberg.

Manchmal sind es bis zu 20 Aktive die sich unter Anleitung und viel schwitzen durch die ausgebildeten Übungsleiterinnen Ulla Kniesel und Anne Zurawka die Beweglichkeit zurückholen oder weiter ausbauen.
Nach einer Aufwärmphase und Gymnastik geht es mit viel Spaß an die Turngeräte oder auch zu verschiedenen Ballspielen,- jeder nach seiner Kondition und Fähigkeit.

Teilnehmen können Mitglieder kostenlos, und Nichtmitglieder über eine 10er-Karte gegen eine geringe Gebühr.

Weitere Auskünfte erteilt Katharina Harst 0228-687887 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mike Moser , 3.5.2016

Bilder 

 

 

 

   

Login  

   

Nächste Termine  

Mi 02.Aug - 18:30
Stammtisch
So 27.Aug
Stiftungsfest / Gebrannter
So 15.Okt - 11:00
Abpaddeln
   

WO Pegel  

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Bonn
   

Newsletter  

Sie möchten immer die neuesten BWB-News erhalten? Dann geben Sie uns Ihre Mailadresse, wir geben Ihnen unsere News.



Joomla Extensions powered by Joobi
   
© BWB