Vom 18.09.-20.09.2015 machten sich 12 gestandene Kerle auf dem Weg nach Belgien, um ein Blau-Weiß Revivel wieder aufleben zu lassen.

Stephan hatte im Vorfeld sich um die Organisation dieser Tour gekümmert und Norbert, unser Webmaster, hatte Dank toller Kontakte zu unserem Wettergott Joachim immer die aktuellsten Wetterdaten online. Nur hatten die Mannen daheim ihre Teller nicht leer gegessen, denn bei der Ankunft öffnete Petrus seine reich gefüllten Regentanks, so dass der Aufbau des Zeltlagers etwas feucht ausfiel...

Im Anschluss lief das leckere Kölsch recht schnell aus dem Fässchen, Jogi hatte sich mit reichlich Rotwein eingedeckt, den er noch so zufällig im Keller gefunden hatte. Leckeres Tröpfchen aus dem Hause Rothschild, der wohl noch von der Hochzeit stammen musste....
Totes Tier auf Feuerstelle wurde reichlich verzehrt und so langsam wurde unter der Regie von Peter und Rolf den jüngeren ein Repertoire von alten Liedern einstudiert. Was die beiden mit der Verstärkung von Walter so kennen und drauf haben, zollte von dem „Alte Säcke Nachwuchs" vollen Respekt. Natürlich wurden auch die alten Geschichten" a la weißte noch " unter vollem Einsatz der Bauchmuskeln erzählt, was der Platzwart so um Mitternacht dann doch recht doof fand.

Die letzten fanden dann doch schon gegen 3:00 den Schlafsack, um dann als letzte das gemeinsame Frühstück am Samstagmorgen zu bereichern. Martin hatte seinen Zweiflammen-Kocher im Pavillon angeworfen, und plötzlich stand eine Flamme hinterm Kocher und röstete ungewollt das Brot inklusive der Folie und der Sack der Grillkohle fing dann auch so langsam mal an...


Aber wir hatten ja an alles gedacht und in der Planung ja schon berücksichtigt, dass für den Fall der Fälle auch ein Feuerwehrmann dabei sein sollte... - Jogi drehte dann mal ganz lässig die Gasflasche zu... Die Kaffeemaschine hatte dann doch voll Stress und es ging dann endlich zum Paddeln.

Knapp 23 km standen dann auf dem Programm, mit Zweiercanadier und Einerkajaks ging es dann stromabwärts auf der Semois. Kleines Gelächter erntete René, der mit seinem ersten Kajak, Baujahr 1971 aufs Wasser ging. Das Ding hing über 30 Jahre im Keller und man fragte sich, ob das Boot überhaupt noch dicht sei...


„Ja klar ist der dicht, der war das letzte Mal hier zur Pfingstfahrt 1982 auf der Semois auf dem Wasser" erwiderte René.
Die vier Wehre waren ja nicht das Problem bezüglich der Angst, vielmehr das da was immer am Bein hoch krabbelte... Ich wollte gar nicht wissen, wie groß das Krabbeltier da im Boot war. Und auch unsere neueren Vereinsmitglieder Udo und Thorsten kamen in ihren Einern da gute runter und rüber.

Bei einem Schnitt von knapp 9km die Stunde waren wir recht früh wieder an unserem Campingplatz und es wurde sich direkt mit frischem Bier gestärkt. Hier konnte man die erfolgreichen Absolventen des Bierzapfseminares schnell ausmachen; nur unser Webmaster hatte da noch etwas Übung nötig und er musste dann noch reichlich zapfen...

So gegen 22:00 ging dann das Kölsch aus und Jogis eiserne Reserve vom roten Rebensaft musste herhalten
Fazit: 11 Männer, 70 l Kölsch, 48 Steaks, 80 Kaffeepads, 40 Bratwürste und knapp 25 Mettwürste sowie viele Flaschen Rotwein wurden als Verlust verbucht...


Am Sonntagmorgen dann noch eine Paddeleinheit vom Campingplatz ca. 18 km abwärts, packen der Sachen und Rückfahrt über die nicht enden wollende Landstraße Richtung Bootshaus mit Kaffeepause in Blankenheim.


Erdbeerkuchen, Uli's Mantra dieser Tage wurde gesucht, gab ab Prummetaat. Und zum Abschluss noch ein letztes Bier auf der Terrasse am Bootshaus; Das war die Herrentour vom Blau – Weiß 2015.

 

Peter, Rolf und Walter haben den Nachwuchs der alten Säcke begeistert und alle waren sich einig: 

Wann startet die nächste Tour???

 

Es gibt natürlich wunderbare Bilder von diesem Ereignis.
Schöne Profi-Fotos von Martin und ein paar iPhone-Schnappschüsse von Norbert.
Zu den Fotos ...

 

Text: RB / NR
Bilder: MS / NR
 

Am 25. Juli, einige Tage vor seinem 18. Geburtstag, machte Ole sich selber das schönste Geschenk. Bei den Deutschen Meisterschaften im SUP Beach Race auf Sylt konnte Ole den großen Favoriten Kai Steimer aus Hamburg schlagen und gewann den 1. Titel des Deutschen Meisters im Beach Race überhaupt. Diese noch junge Disziplin des SUP erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da es nicht „nur" auf die Paddelfähigkeiten ankommt, sondern auch Technik und Athletik gefordert sind. Die Sportlerinnen und Sportler starten mit dem Brett und Paddel am Strand, laufen ins Wasser und müssen dort eine Engen Bojenkurs umfahren, um später wieder mit dem Paddel an den Strand und über die Ziellinie zu laufen.


Nachdem Ole schon in de Vorläufen geglänzt hatte, erwischte er im Finale den besten Start und führte das Feld an. Diese Führung gab es bis ins Ziel nicht mehr her, auch wenn Kai Steimer noch einmal näher kam.

Herzlichen Glückwunsch Ole

Weitere Infos unter:
Superflavor SUP Magazine

    OLE Sylt          Ole Sylt 2
Ole Sylt 3 Ole Sylt 4
Bei extrem spannenden Rennen vor eine tollen Zuschauerkulisse, während des Tegeler Hafenfestes, konnte Ole bei den 4. Deutschen SUP Meisterschaften des Kanu Verbandes im Sprint und auf der Langstrecke die Vizemeisterschaft erpaddeln. Mit einer klugen Renneinteilung belegt Ole hinter Normen Weber, den wir als Zweierpartner von René kennen, souverän den zweiten Platz. Als Juniorenfahrer hat er sich damit endgültig in der Deutschen SUP Spitze etabliert. Olaf erpaddelte sich im starken Feld mit über 60 Teilnehmern auf der Langstrecke den 18. Platz. Am Ende des Feldes gestartet, kämpfte er sich bei norddeutschen Schmuddelwetter mit Starkregen und Windböen bis zu 5 Windstärken durch das Feld und freuet sich über den 2. Platz von Ole.

Siegerehrung Herren Langstrecke


Weiter Infos unter:

DM Berlin SUP-MAG
LKV Berlin
LKV Berlin
gleiten tv


Meisterschaftswochen Teil III

Am kommenden Wochenende nimmt Ole noch an den Deutschen Meisterschaften im SUP Beach Race auf Sylt teil. Dort sind dann wieder ganz andere Qualitäten im Umgang mit dem nassen Element gefragt.

Viel Glück Ole.

 

Heute haben wir ein paar musikalische Leckerbissen für Euch.
Diese und noch andere schöne Lieder werden immer wieder gerne am Lagerfeuer z.B. bei den Vereinsfahrten vorgetragen. So auch diese hier. 

Mit freundlicher Genehmigung unseres enorm textsicheren Vereinsmitglieds Peter.
Vielen Dank Peter! 




Appolonia


Gloria


Ostermann


HipHipHurra


Rosarote Lippen



Und hier jetzt noch ein paar wirklich sehr schöne Bilder in einem Google-Zusammenschnitt, den wir Euch nicht vorhenthalten möchten.

Vielen Dank allen Mitgliedern und Freunden des BWB.
 






Eine kleine aber feine Gruppe von Sportlern waren vom 08. - 12. Juli auf der Saalach im österreichischen Lofer für den BWB bei den 61. Deutschen Meisterschaften der Wildwasserrennsportler am Start. Gregor, Ole, Olaf und René wurden von Sabine Füsser und Normen Weber, die beide für Augsburg starten, in den CII Disziplinen unterstützt. Birgit Bach war als Betreuerin an und neben der Strecke dabei. Für beste Stimmung und jede Menge Unterhaltung sorgte das "neue" BWB Maskottchen Simba.
Bilder und Videos folgen.

Ergebnisse:
Classic: Donnerstag, 09. Juli

Olaf CI Masters  2. Platz
Gregor KI Masters  4. Platz
Ole CI Junioren  2. Platz
René/Normen CII Herren  2. Platz
Gregor, Olaf u. Ole  CI Mannschaft  2. Platz
Gregor/Sabine CII Mixed  2. Platz

Sprint: Freitag/Samstag, 10./11. Juli

Gregor/Sabine CII Mixed 1. Platz
Olaf CI Masters 2. Platz
Gregor KI Masters 2. Platz
Ole CI Junioren  3. Platz
René/Normen CII Herren 3. Platz
Gregor, Olaf u. Ole CI Mannschaft  3. Platz

Weitere Ergebnisse findet ihr unter:DM 2015

Am nächten Wochenende gehen die Meisterschaftswochen des BWB weiter. Ole und Olaf starten bei den Deutschen SUP Meisterschaften in Berlin SUP DM 2015. Danach folgen die SUP Wellenmeisterschaften auf Sylt vom 23. -26. Juli, an den Ole auch noch teilnimmt.

Auf unserer neuen BWB-Website sind natürlich auch unsere langjährig gesammelten Fotos zu finden!

 

Hier gehts zur Galerie

 

 

Der Blau-Weiß hat ein neues Ehrenmitglied:

Willi Klaeser

Bei seiner jüngsten Vorstandssitzung hat unser Vorstand beschlossen, unser Mitglied Willi Klaeser, das dem Blau-Weiß am alllerlängsten angehört, zu seiner 70-jährigen Vereinszugehörigkeit und wegen seiner Verdienste zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Daraufhin haben unser Ehrenvorsitzender Mike Moser und Toni Harst vom aktuellen Vorstand Willi Klaeser im Mai besucht und seine Ehrung mit einer Urkunde amtlich gemacht. Willi, der trotz seiner fast 88 Jahre und seiner Krankheit noch sehr rüstig ist, hat sich über die Ehrung sehr gefreut. Bei dem angenehmen Besuch haben sich die Drei angeregt über die Geschichte des Vereins, Gegenwart und Zukunft des BWB unterhalten.

Ahoi,
Toni Harst

 

   

Login  

   

Nächste Termine  

So 24.Sep - 9:30
Paddeltour
Mi 04.Okt - 18:30
Stammtisch
Sa 14.Okt - 10:00
Frauenwanderung
So 15.Okt - 11:00
Abpaddeln
Sa 09.Dez - 17:00
Polargrillen / Kinderweihnachtsfeier
So 17.Dez - 17:00
Bonner Weihnachtsmarkt
Fr 22.Dez - 18:00
Adventsfenster
   

WO Pegel  

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Bonn
   

Newsletter  

Sie möchten immer die neuesten BWB-News erhalten? Dann geben Sie uns Ihre Mailadresse, wir geben Ihnen unsere News.



Joomla Extensions powered by Joobi
   
© BWB