Paris ist immer eine Reise wert!

Mit dem SUP Board auf der Seine einmal durch die Stadt.

Bereits zum 5. Mal trafen sich am ersten Dezember Wochenende 400 Stand Up Paddlerinnen und Paddler, um am großen Nautic SUP Paris Crossing teilzunehmen. Was 2010 noch als kleine Insiderveranstaltung im Rahmen der Wassersportmesse Nautic Salon Paris begonnen hatte, ist nun zum größten SUP Event in Europa geworden. Ursprünglich mit einer Maximalteilnehmerzahl von 100 gestartet, schnellten die Anmeldungen 2014 auf über 700 hoch. Das Anmeldeportal wurde bereits fünf Stunden nach dem Start wieder geschlossen und die Warteliste eingerichtet, da die Teilnehmerzahl auf 400 begrenzt war.

Neben den Profis, bei denen es um die besten Platzierungen ging, gab es über 300 „Freizeit SUPerinnen und SUPer, die sich die einmalige Gelegenheit nicht nehmen lassen wollten, einmal auf der Seine durch Paris zu paddeln. Normalerweise ist der Innenstadtbereich für jegliche Art von unmotorisierten Wassersportlern tabu.

Trotz der winterlichen Temperaturen, knapp über dem Gefrierpunkt, hatte die Teilnehmer/innen Glück mit dem Wetter. Pünktlich zum Start um 8:00 Uhr ging hinter der Nationalbibliothek die Sonne auf und die Sportlerinnen und Sportler konnten die Fahrt vorbei an Notre Dame, Louvre und Eifelturm Richtung Ziel genießen. Um 10:00 Uhr war dann der Fluss wieder frei für die Ausflugsdampfer, um die Touristenmassen über die Seine zu schippern. 

Nach einem „Zwischenstopp“ in der Europazentrale von Microsoft, mit einem stärkenden Buffet und der Weltpremiere des Stand Up Paddle Movie, präsentiert von Kai Lenny, ging es zurück zum Nautic Salon, um im Pool mit Sprints im Head to Head Modus der Langstreckenschnellsten, das Gesamtergebnis zu ermitteln.

Der WSV Blau Weiss Bonn wurde von Ole und Olaf Schwarz vertreten. Für Ole wurde es einer der erfolgreichsten Tage seiner noch jungen SUP Karriere. Vom Start an der National Bibliothek weg, konnte er sich, hinter der Spitzengruppe der Profipaddler mit Titouan Puyo, Casper Steinfath, Gaetan Sene, Eric Terrien, Leo Nika und Kai Lenny aus Hawaii, in einer Verfolgergruppe etablieren.

Im Endspurt setzte sich Ole dann gegen die französischen Nachwuchsfahrer durch und machten den Sieg in der Juniorenwertung perfekt. Auch im Pool, mit den Sprints im Head to Head Modus, konnte sich Ole in allen Rennen durchsetzen und bestätigte seine perfekte Form. Herzlichen Glückwunsch!

Olaf genoss die Fahrt und die Sehenswürdigkeiten und platzierte sich als 56 im Mittelfeld der Profi-Touristen-SUPer.

Paris ist eben immer einer Reise wert. Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Weitere Infos mit Bildern und Videos gibt es unter: http://pariscrossing.salonnautiqueparis.com

 
 
   

Login  

   

Nächste Termine  

So 27.Aug
Stiftungsfest / Gebrannter
Mi 06.Sep - 18:30
Stammtisch
So 15.Okt - 11:00
Abpaddeln
   

WO Pegel  

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Bonn
   

Newsletter  

Sie möchten immer die neuesten BWB-News erhalten? Dann geben Sie uns Ihre Mailadresse, wir geben Ihnen unsere News.



Joomla Extensions powered by Joobi
   
© BWB