tagesschau.de

tagesschau.de
  1. Ein Jahr lang stritten Moskau und Kiew über drei ukrainische Kriegsschiffe, die in der Nähe der Krim von Russland festgesetzt worden waren. Nun sind sie unterwegs zurück in die Ukraine.
  2. Die Bundesregierung hat beschlossen, E-Autos höher und langfristiger zu fördern. Außerdem verspricht sie eine nahezu flächendeckende Mobilfunkabdeckung - und wird dazu selbst zum Versorger.
  3. Drei Menschen starben durch Schimmelwurst und vergammelte Fleischprodukte von Wilke. Nun hat die hessische Verbraucherschutzministerin ihren Abschlussbericht vorgelegt - und beschuldigt den Landkreis.
  4. Elon Musks Pläne für ein Tesla-Werk in Brandenburg nehmen Gestalt an. Tausende Arbeitsplätze sollen entstehen, ab dem ersten Quartal 2020 soll gebaut werden. Die Landesregierung will jetzt eine Taskforce einsetzen.
  5. Gewerkschaften und Industrie fürchten um die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. In einer ungewöhnlichen Erklärung fordern sie gemeinsam deutlich mehr öffentliche Investitionen von der Bundesregierung.
  6. In der Nähe von Toulouse ist eine Straßenbrücke eingestürzt. Ein Mädchen kam ums Leben. Mindestens zwei Autos sind in den Fluss gestürzt. Rettungskräfte suchen nach weiteren Opfern.
  7. An der Hongkonger Polytechnischen Universität ist keine Lösung in der Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und der Polizei in Sicht. Diese umstellte das Gebäude und drohte mit dem Einsatz scharfer Munition.
  8. Tagelang hat es in Österreich und Italien heftig geregnet und geschneit - die Gefahr von weiteren Erdrutschen und Lawinen ist groß. Zwar hat sich das Wetter etwas beruhigt, schon morgen aber drohen neue Niederschläge.
  9. Die Polizei hat eine Plattform im Darknet abgeschaltet, auf der Kinderpornografie verbreitet wurde. Sie verdächtigt einen 43 Jahre alten Mann, hinter der Seite zu stehen. Beamte durchsuchten mehrere Häuser.
  10. Trotz der Beinahe-Rezession ist die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland so hoch wie noch nie: 45,4 Millionen Menschen gingen im dritten Quartal einem Job nach. Klassische Rollenbilder bestimmen noch immer die Berufswahl.
   
© BWB